Oed bei Ernegg 12, 3261 Steinakrichen am Forst - Austria
+43(0)664/7319 4878

Herzlich Willkommen bei Ciderbow


Die Bogenmanufaktur aus dem niederösterreichischen Mostviertel

"Ein guter Bogen ist noch lange nicht die Garantie für einen Treffer,
er legt lediglich den Grundstein dafür".

Martin Röska

Über mich ...

Lieber Bogensportfreund!

Mit den folgenden Zeilen erlaube ich mir, mich vorzustellen, und zu erzählen, wie es dazu kam, Bogenbauer zu werden.
Weiters ein paar meiner Gedanken zu Bögen und dem Bogenbau.

Mein Name ist Martin Röska. Ich bin verheiratet, und stolzer Vater von zwei Kindern. Ich wohne im niederösterreichischen Mostviertel. Wie fast jeder, habe ich als Kind mit selbstgebauten Bögen herumhantiert und viel Spaß damit gehabt. Diese Faszination hat mich nie ganz losgelassen, und seit einigen Jahren habe ich mit dem Bogenschießen begonnen. Für mich war klar, dass es ein selbstgebauter Bogen sein muss, denn mein erlerntes Tischlerhandwerk hat die beste Voraussetzung geboten, selbst Hand anzulegen. Bögen zu entwerfen und zu bauen bereitet mir große Freude und ist für mich zur Leidenschaft geworden.

Bald wurden andere Bogenschützen auf meine Bögen aufmerksam und haben mich gebeten, auch ihnen einen Bogen ganz nach ihren Wünschen zu fertigen. Die Dinge nahmen ihren Lauf und aufgrund der Nachfrage biete ich Bögen für Individualisten an. Ein Ciderbow wird nicht maschinell sondern einzeln von Hand, dem Kundenwunsch entsprechend, gefertigt. Jeder Bogen, der meine Werkstatt verlässt, ist etwas mehr als nur ein Sportgerät. Er ist für mich ein kleines Kunstwerk.

Oft wird über den perfekten Bogen diskutiert. Eine übereinstimmende Antwort lässt sich schwer finden. Hat doch jeder seine subjektive Meinung dazu. Es hat auch jeder Bogenschütze ein anderes Empfinden betreffend Zuggewicht, Handschock, Leistung, etc.

Bei meinen Bögen versuche ich vorrangig zwei Dinge umzusetzen:
Zum einen, der Massenträgheit im Wurfarm ein Schnippchen zu schlagen und im Griffstück dieses physikalische Phänomen gekonnt einzusetzen, und zum anderen durch die Bogenform einen weichen Auszug und schnellen Pfeil zu bekommen.

Die richtige Materialwahl ist das Zünglein ander Waage und spielt zu den oben genannten Dingen eine entscheidende Rolle. Bevorzugt verarbeite ich beim Bogenbau heimische Obsthölzer, da sich diese sehr gut eignen. Bei einem Ciderbow werden so gut es geht keine Furniere verwendet, sondern jedes einzelne Laminat wird aus dem massiven Holz herausgearbeitet. So denke ich, meinem Ziel „den Bogen“ zu bauen, so nahe wie möglich gekommen zu sein.

Für mich als Bogner ist es immer ein besonderes Erlebnis, einen Ciderbow bei Turnieren, am Einschießplatz oder bei einem 3D-Parcour in Aktion und den dazugehörigen Schützen mit einem Lächeln im Gesicht zu sehen. Das ist die beste Bestätigung, auf dem richtigen Weg zu sein.


unterschrift

Bogensport

Faszination Bogensport

Der sportliche Weg zu sich selbst!

Der Bogensport ist heute ein beliebter Freizeitsport mit steigender Tendenz, geeignet vom Schüler bis zum Senior. Auch für körperlich eingeschränkte Menschen eröffnet dieser Sport Möglichkeiten der Betätigung. Kein Wunder, denn der Bogensport macht nicht nur eine Menge Spaß, sondern bietet eine fantastische Möglichkeit, Abstand vom oft anstrengenden Alltag zu gewinnen. Die Rückbesinnung auf das Wesentliche und die Kombination aus Kraft, Kondition und die Konzentration auf das Ziel stehen hier im Vordergrund. Die Feinmotorik so steuern zu können, dass es der perfekte Schuss wird. Der Wechsel von An- und Entspannung, der beim Spannen des Bogens und dem Lösen der Sehne erfolgt, lässt uns neue Kraft schöpfen und bringt Körper und Geist in Harmonie. Beim Bogensport finden wir Ruhe und Gelassenheit. Die brauchen wir, um Stress und Hektik des Alltages bewältigen zu können.

Ich bringe Dir gerne die Faszination Bogensport näher. Dazu kannst du dich gerne von mir beraten lassen.

Entwicklung und Handwerk

  • Es ist neben dem Entwickeln von Bögen das Handwerk, dass mich beim Bogenbau begeistert. Bögen am Computer entwerfen, anhand dieses Entwurfs Prototypen bauen, Daten ermitteln, berechnen, Änderungen vornehmen, erneut Prototypen bauen usw. Das alles bedeutet doch viele Stunden am PC zu verbringen, bis man das gewünschte Ergebnis hat. Dabei ist es unglaublich, wie nur kleine Änderungen an den Wurfarmen oder an der Materialwahl beim Bogenbau sich bei der Berechnung des Wirkungsgrades auswirken. Zusammenfassend kann man sagen, Bogenbau ist und bleibt reine Physik, und man kann beim Entwickeln durchaus ziemlich genau festlegen, in welcher Richtung man den Bogen haben möchte. Einen leistungsstarken Bogen zu bauen befriedigt das eigene Ego ungemein, aus meiner Sicht aber nicht unbedingt der Weisheit letzter Schluss ist. Liegt es doch im Interesse ei-nes jeden Bogenschützen, das Ziel zu treffen. Da macht es durchaus Sinn, Leistung und Akkuratesse unter einem Hut zu bringen.
    Wie schon angesprochen ist es auch das Handwerk, welches mich so am Bogenbau begeistert. Hölzer in Form zu bringen, die Farben der Holzarten zu kombinieren und mitzuerleben, wie aus einer Vielzahl an Arbeitsschritten ein Bogen mit allen Sinnen zum Leben erweckt wird. Das macht für mich den Reiz beim Bogenbauen aus, noch dazu wenn aus diesem fertigen Produkt ein Sportgerät wird, das man nicht nur betrachten sondern auch etwas damit erleben kann.

Materialien

Griffstück:

Grundsätzlich ist für mich wichtig, dass meine Bögen aus Materialien mit hervorragender Qualität hergestellt werden. Ich bevorzuge heimische Obsthölzer mit dem Vorteil, dass diese vor meiner Haustür wachsen. Zur Erhöhung des Griffgewichtes, um mehr Stabilität und eine maximale Reduzierung des Handschocks zu erreichen, gibt es die Möglichkeit die shock-stop-technology einbauen zu lassen. Bei dieser Technologie wird an bestimmten Stellen ein Schwermetall im Griffstück verbaut.

Wurfarm:

Bei den Wurfarmen verwende ich hauptsächlich Gordon Botuff Glas bzw. Carbonlaminat. Bei diesem Laminat ist für mich Topqualität sichergestellt. Der Wurfarmkern besteht aus getapertem Bambus, der leicht und stabil ist. Für die Zierlaminate werden, wenn immer es möglich ist, aus dem massiven Holz gearbeitete Laminate verwendet. Wie beim Griffstück, verarbeite ich auch bei den Wurfarmlaminaten, bevorzugt heimische Obsthölzer, da sich diese meiner Erfahrung nach am besten dafür eignen.

Finish:

Für den letzten Schliff verwende ich ein spezielles Hartöl, welches mindestens in sechs Schichten aufgetragen wird. Dieses Finish hat den Vorteil gegenüber Lack, dass es tief ins Material des Bogens eindringt und es keine Risse oder Ablösungen gibt. Darüber hinaus lassen sich kleine schadhafte Stellen leicht ausbessern. Natürlich sollte ein Bogen auch gepflegt werden. Mit einem Finish aus Hartöl ist eine Nachbehandlung von jedermann leicht machbar.

Galerie

Behandlung und Handhabung

 
Die Sehne des Bogens immer mit einer Spannschnur auf und abspannen. Dabei ist darauf zu achten, dass man die Wurfarme parallel zieht und nicht verdreht. Mit einer Spannschnur lässt sich die Sehne leichter auf und abspannen. Der Bogen wird vor Beschädigungen geschützt, und man kann sich beim Spannen der Sehne selber nicht so leicht verletzten.
 
Abhängig von der Bauweise des Bogens ist ein Maximalauszug festgelegt. Bitte das zum Bogen gehörige Datenblatt beachten!
 
Auf die richtige Standhöhe des Bogens achten und einhalten. Bitte das zum Bogen gehörige Datenblatt beachten!
 
Den Bogen immer mit der richtigen Sehne bespannen. Bitte das zum Bogen gehörige Datenblatt beachten!
 
Das Mindestpfeilgewicht von 9,5 grain pro lbs beachten und einhalten. Auf keinen Fall sollte das Mindestpfeilgewicht unterschritten werden, da der Bogen dadurch beschädigt werden kann.

Rechenbeispiel anhand eines 40 lbs Bogen: 40 × 9,5 = 380 grain (Ein zu geringes Pfeilgewicht ist mit einem Lehrschuss gleichzusetzen, und der Bogen kann beschädigt werden)
 
Der Bogen ist vor großer Hitze ab 45 Grad und mehr zu schützen. Sollte der Bogen z. B. im Sommer im heißen Auto gelegen haben, erst im Freien abkühlen lassen und danach aufspannen. Tipp: Den Bogen zum Abkühlen im Schatten auf die Wiese legen. Den Bogen auch nicht an ein heißes Autoblech oder ähnliches lehnen oder in die pralle Sonne stellen!
 
Leerschüsse sind unbedingt zu vermeiden!
 
Den Bogen vor dem Schießen 10 – 15 mal schrittweise bis zum vollen Auszug ziehen.
 
Jeder Bogen wird ohne Nockpunkt geliefert. Dieser muss beim Einschießen festgelegt werden. In der Regel liegt die Nockpunkthöhe ca. 12 mm höher als der 90° Winkel von der Sehne zur Pfeilauflage.
 
Sollte der Bogen durch Umfallen oder aus anderen Gründen einen Kratzer bekommen, ist es unbedingt erforderlich, diesen Kratzer zu verschließen, damit keine Feuchtigkeit ins Holz eindringen kann. Das Hartöl-Finish ermöglicht ein vorsichtiges Anschleifen des Bogens mit einem Schleifvlies (600er Körnung) und anschließend 2–3 mal dünn Öl auftragen. Das richtige Hartöl ist jederzeit bei mir erhältlich.
 
Ich empfehle die Bogenausrüstung (Nocken, Pfeilschäfte, Sehne, Nockpunkt usw.) vor jedem Schießen zu überprüfen, damit du möglichst viele Jahre Spaß an deinem Bogen hast. Das Überprüfen der Ausrüstung ist aber auch wichtig, um bei etwaigen Gebrechen auch selber keine Verletzungen davon zu tragen.

SHARK

Hallo lieber Bogensportler,

ich bin shark, das erste „Kind“ aus der Bogenmanufaktur Ciderbow und dies ist die Geschichte meiner Entstehung.

In der ersten Version musste mein Körperbau die Regeln der World Archery Federation einhalten. Doch ich sollte auch etwas ganz Besonderes werden, und da kam der König der Meere ins Spiel. Dieser ist nicht nur mein Namensgeber, er war meinem Erbauer auch Designvorbild und so lassen sich bei mir einige haiähnliche Details wiederfinden. Beginnend vom Overlay, über Griffstück und Wurfarme, bis hin zu den Tips lässt sich dies erkennen. Wie dieser imposante Meeresbewohner, habe ich mit 19,7 Zoll, ein sehr stattliches, etwas vorgesetztes Griffstück, um einen runden Rücken zu be-kommen. So hat sich eine etwas stärkere Deflex/Reflex-Form ergeben, die dir in Verbindung meiner sehr schlanken Wurfarme keinen Handschock spüren lässt. Besonders stolz bin ich auf meine Tips im einzigartigen shark-fin-design, denn diese runden mein Aussehen erst so richtig ab.

Wenn es nichts zu tun gibt, mache ich es dem Hai gleich und strahle Anmut, Ruhe und Gelassenheit aus. Diese Eigenschaften bleiben auch bis zum Spannen und Lösen der Sehne erhalten. Aber dann gibt es nur och eins: Kollege Pfeil blitzschnell das Ziel erreichen zu lassen.

Als Ciderbow „Erstgeborener“ bereitete ich meinem Erbauer große Freude und so kam es, dass ich jetzt sogar eine Schwester namens snake bekomme habe. Auf der folgenden Seite kannst du mehr über sie erfahren.

Solltest du jetzt Lust auf mich bekommen haben, dann lass dich nicht abhalten, gemeinsam mit mir auf die Jagd zu gehen.

Möchtest du mich kennenlernen? Melde dich doch einfach!

Technische Daten >>>

SNAKE

Hallo lieber Bogensportler,

ich bin SNAKE und nutze, wie mein Bruder shark, die Gelegenheit meine Entstehungsgeschichte zu erzählen. shark hat die stattliche Erscheinung eines World Archery Federation konformen Bogens, somit war klar, dass ich die elegante Form und die Konformität eines International Fild Archery Association Bogens haben soll. Und wenn ich mein Aussehen so betrachte, bin ich sehr stolz, zur Ciderbow–Familie zu gehören.

Elegant sollte ich werden, und was ist wohl eleganter als die Schlange? So hat mein Erbauer das Designvorbild für mein Aussehen gefunden, und bei genauerer Betrachtung lassen sich einige Übereinstimmungen erkennen. Mein 19,7 Zoll langes Griffstück ist nur leicht nach vor gesetzt. Dadurch habe ich eine geringe Deflex/Reflex-Form bekommen. Wie es sich für einen echten Customer-Bogen gehört, wächst, wenn ich in meiner Bogenlänge wachse, auch mein Griffstück mit und ich kann nur sagen: ,,Das macht echt Sinn‘‘. Von den Fadouts habe ich zu den Tips hin sehr schmal verlaufende Wurfarme, mit dem Ziel, dir keinen Handschock spüren zu lassen. Mit den Tips im snake-head-design spiegelt sich meine unverwechselbare schlanke Erscheinung wieder, sodass ich meiner Namensgeberin aus der Natur alle Ehre mache. Wenn du mich in die Hand nimmst, bleibe ich ruhig und sanft. Dieses Verhalten liegt auch im Ablass in meiner Natur, aber ab diesem Zeitpunkt hat es jede Beute schwer, denn dann schlage ich sehr schnell zu.

Wenn du gemeinsam mit mir auf Beutefang gehen möchtest, nur zu, ich freue mich schon darauf.

Möchtest du mich kennenlernen? Melde dich doch einfach!

Technische Daten >>>

COPPERHEAD CARBON

COPPERHEAD

Hallo lieber Bogensportler,

mein Name ist Copperhead carbon und da ja bekanntlich aller guten Dinge drei sind, gibt es jetzt mit mir als Drittgeborenen einen weiteren Langbogen aus der Ciderbow Bogenmanufaktur.

Da ich in direkter Blutslinie mit meiner Schwester snake stehe, lässt sich in der Deflex/Reflex-Form kein Unterschied erkennen. Dennoch wurde gegenüber meiner Schwester Wesentliches geändert, um vorrangig dem Leistungsschützen viel Freude zu bereiten. In enger Zusammenarbeit mit Top-schützen, die ihr Können bei vielen Turnieren sowie bei Welt- und Europameisterschaften erfolgreich unter Beweis gestellt haben, erblickte ich das Licht der Welt.

Der Fokus lag bei den Wurfarmen, die bei den Fadeouts etwas breiter wurden, dem geänderten Taper und Einsatz von Carbonlaminaten. Durch diese Maßnahmen verfügt die Pfeilgeschwindigkeit bei höchster Akkuratesse über Top Speed und ich lasse mich ciderbowtypisch angenehm weich ziehen. Bei meier Entstehung wurde dem Griffstück genauso große Aufmerksamkeit geschenkt. Neben dem hohen Gewicht und einer Länge von 20,35 Zoll wurde das Shelf wie auch das Schussfenster so konzipiert, dass der Pfeil nur ganz geringe Berührungspunkte mit mir hat. Das Beste daran ist: „Das Ganze ist nicht nur zweckmäßig sondern sieht auch noch richtig gut aus“. Mein Griffstück hat eine sehr spezielle Form und unterstützt dich, mich immer gleich zu greifen. Das ist auch der Grund meiner Namensgebung. Denn gleich dieser kupferroten, gleichnamigen Schlange, ist auch mein Griffstück so gefärbt. Wie auch bei meinen Geschwistern, hat sich mein Erbauer bei den Tips wieder etwas einfallen lassen. Das Vorbild für meine Tips wurde im hinteren Ende der Schlange gefunden und wird im snake-tail-design gefertigt. Für alle die mich als glaslaminierten Bogen mit Holz-Zierlaminate haben möchten, bin ich auch so erhältlich und höre auf den Namen Copperhead.

Ein hervorragender Speed was die Pfeilgeschwindigkeit betrifft, sehr angenehmer, weicher Auszug und ein Höchstmaß an Kontrolle über mich, sind meine Attribute um gemeinsam erfolgreich ein Turnier zu bestreiten oder einfach nur Spaß am Bogenschießen zu haben.

Du bist ein Bogenschütze der auf diese Eigenschaften großen Wert legt? Dann lass dich nicht abhal-ten und uns gemeinsam erfolgreich sein.

Möchtest du mich kennenlernen? Melde dich doch einfach!

Technische Daten >>>

ONE PIECE EAGLE

Hallo lieber Bogensportler,

bald schon kann ich dir gehören. Die Entwicklung ist abgeschlossen und die ersten Testschützen sind mit mir schon unterwegs. Bitte um Verständnis, dass du dich noch ein wenig gedulden musst, aber bevor ich dir gehöre ist noch eine ausgiebige Testphase erforderlich.

Du kannst mich aber schon jetzt gerne testen!

Melde dich einfach für einen Termin zum Probeschießen.

Technische Daten >>>

Pflege

Pflege von Ciderbow-Bögen

Mit einem Ciderbow hast du dich für ein österreichisches Qualitätsprodukt entschieden, welches dir bei entsprechender Pflege auch noch nach vielen Jahren Freude bereiten wird.

Um die hervorragenden Eigenschaften eines Ciderbow zu erhalten, empfehle ich, die nachfolgenden Hinweise zu beachten.

Sollte durch Umfallen oder aus anderen Gründen ein Kratzer am Bogen entstehen, ist es unbedingt erforderlich, diese Stelle zu verschließen, damit keine Feuchtigkeit ins Holz eindringen kann.

Darüber hinaus erhöht ein Nachölen des Bogens nicht nur die Ölschicht zum Schutz des Holzes, son-dern lässt auch den Bogen mit nur ein paar Handgriffen in neuem Glanz erstrahlen.

Um dir die Bogenpflege für deinen Ciderbow so leicht wie möglich zu machen, wurde ein Pflegeset zusammengestellt.

Dieses Set beinhaltet alles, was du für die Pflege deines Ciderbows brauchst.

Inhalt vom Pflegeset

Pflege von Ciderbow-Bögen

  • Hartöl inkl. Kontaktdaten
  • Schleifvlies
  • Arbeitsanleitung

Benötigte Baumwolltücher sind im Lieferumfang nicht enthalten

  • SO FINDEST DU MICH ...

    Zur besseren Lesbarkeit wird in den gesamten Beiträgen die männliche Form verwendet. Das weibliche Geschlecht ist selbstverständlich mit angesprochen.
NameMartin Röska Adresse:Oed bei Ernegg 12, 3261 Steinakrichen am Forst - Austria Mobil:+43(0)664/7319 4878 Email:martin.roeska@ciderbow.com Web:http://www.ciderbow.com

Du suchst den besten Partner für den Bau eines Sportbogens?